Jyllandsposten (2010-2)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige123Nächste »

Was für ein ......

ZAT 12, Eckbert für Frem Kopenhagen am 15.08.2010, 14:35

Was war das für Schock nach dem letzten Zat! Trotz zwei Siegen ist man in der Tabelle um einen Platz gefallen. Dabei sah alles viel versprechend aus. " Ich hatte es ja gesagt, dass wir jetzt keine Rücksicht mehr von den anderen Teams erwarten können. Und das hat sich meiner Meinung nach im letzten Zat gezeigt, trotz zwei hervorragenen Siegen mussten wir den Platz räumen weil die anderen besser waren als wir. So ist das nun mal im Profi Fussball, mal gewinnt mann mal verliert man so ist das Leben. Jetzt müssen wir uns auf den letzten Zat konzentrieren und nochmal alles geben!" Trainer Eckbert hatte damit den Nagel auf den Kopf getroffen. Können wir nur hoffen das der letzte Zat besser läuft.

124 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Alt eller intet ?

ZAT 12, Sören Lerby für Aalborg BK am 15.08.2010, 12:10

Zweimal steht Aalborg BK am letzten Wochenende im Blickpunkt, Liga und Pokalfinale, läuft es gut holt man beide Titel, wenn nicht war es trotzdem keine schlechte Saison!
Man ist bereits jetzt zufrieden mit dem erreichten, was nicht heißen soll das man genügsam ist wie unser Landespräsident es nennt. "VivaAndi  wird schon in den Rückspiegel schauen müssen, das weiß er sicher aber auch. Schenken werden wir ihm den Titel nicht, den muß er sich hart erarbeiten, das kann ich ihm versprechen", so Sören Lerby. Darauf angesprochen das sein Team stark dezimiert in den Finalen auflaufen wird fand Aalborgs Trainer ebenfals deutliche Worte. "Ich habe hier nicht nur Elf Profis in meinen Reihen sondern 21 und dazu einige hochtalentierte Jugendspieler. Ich habe vor den letzten Spielen keine Angst, warum also jemand anderes"?
Und so läuft die Vorbereitung auf Frem die noch etwas klettern wollen in der Liga, auf Ringköbing und Horsens die AaB gerne ihren Platz streitig machen würden, wir dürfen also gespannt sein, was die letzten Spiele uns bringen werden!

173 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Farvel Europa!

ZAT 11, Sören Lerby für Aalborg BK am 07.08.2010, 20:04

Mit dem Bewustsein alles gegeben zu haben schlichen sie trotzdem mit hängenden Köpfen vom Platz. Es ist also vorbei, Aalborg BK konnte sich nicht für KO Runde der Europa League qualifizieren, ab sofort wird nur noch Dänische Hausmannskost geliefert!
Vielleicht, so sagen einige hinter vorgehaltener Hand aus dem Verein ,ist es besser so, Trainer Sören Lerby fand am Abend des ausscheidens andere Worte. "Als erstes möchte ich noch einmal sagen wie stolz ich auf mein Team bin. In so kurzer Zeit so viel umzusetzen da gehört schon einiges zu. Doch natürlich bin ich auch traurig, der Europapokal ist es, der einem Spieler und Trainer die Arbeit verschönert, nun ist das leider vorbei"!

Sechs Spiele hat Aalborg nun noch in der Liga zu absolvieren und das Ziel, auch im nächsten Jahr Inernational dabei zu sein wurde nicht verschoben. "Fredericia, Lolland, Ringköbing und Horsens, wir haben sie ja alle noch vor der Brust", so der Trainer. Lerby weiter: "Ich will auch im nächsten Jahr International dabei sein, also wissen meine Jungs was zu tun ist und wir werden unser Ziel nicht aus den Augen lassen, das verspreche ich ihnen"!

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Was war das den?

ZAT 11, Eckbert für Frem Kopenhagen am 03.08.2010, 23:06

Ja was war das den für ein Zat? Mit gleich zwei Auswärtssiegen konnte sich unser Team den 8 Tabellenplatz erkämpfen. Und unsere Hoffnung steigt weiter, nicht nur das unser Team in der Liga bleibt sondern sich auch ein guten Startplatz für die nächste Saison sicher kann. Doch es ist der Trainer der auf die Bremse der Euforie tritt:" Ja wir haben ein sehr sauberen Zat gespielt und das bei gleich zwei Auswärtsspielen. Aber mittlerweile dürfte der Überraschungsmomen, den wir hatten aufgebraucht sein und die anderen Teams werden uns sicherlich nicht mehr mit Samthandschuhe anfassen. Wir werden uns auf einen sehr harten Saison endspurt gefasst machen und noch mal in den letzten zwei Zats alles geben müssen." Und damit hat der Trainer nicht ganz unrecht. Wünschen wir den Trainer und den Spielern alles Gute und viel Glück für die Letzten beiden Zats. Vorwärts Jungs ihr schafft das!!!!

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Grüße vom Platz an der Sonne!

ZAT 11, VivaAndi für Lolland Falster Alliancen am 02.08.2010, 22:06

Und weiter geht der Traum für Lolland Falster Alliancen. Auch nach dem letzten ZAT kann das Team von Trainer VivaAndi oben mithalten und nicht nur das - nein, Lolland Falster Alliancen ist erstmals Spitzenreiter der dänischen SAS-Liga. Im Heimspiel gegen Ringkøbing IF konnte LFA mit Kombinationsfußball überzeugen, die Pässe kamen an und aus dem Mittelfeld wurden die Stürmer teilweise sehenswert in Szene gesetzt. Am Ende gewann LFA dieses Spiel mit 3:0. Der Hammer aus Sicht von LFA war allerdings das Spiel gegen den AC Horsens. Niemand, selbst der Coach rechneten sich irgendwelche Chancen aus, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. LFA brachte dem bisherigen Spitzenreiter eine 2:3 Niederlage bei und schockierte damit wohl alle Anhänger des AC Horsens.  Nach dem Schlusspfiff war absolute Stille im Stadion, lediglich die gut 600 Fans von LFA feierten lautstark ihr Team. 6 Spiele vor dem Saisonende sind Team und Trainer nun da, wo jedes Team hinmöchte und wenn es auch nach dem nächsten ZAT so bleibt, könnte man in jedem Fall schon eine Flasche Schampus vor den Kühlschrank stellen, denn international sollte man sich dann schon qualifiziert haben. Doch soll man nicht von ungelegten Eiern sprechen, denn es kann auch noch schiefgehen. Apropos schiefgehen: Im Halbfinale des Landspokalen schied man nach großem Kampf gegen Esbjerg fB aus. Aber bereits am nächsten ZAT kann man sich ein wenig rächen, denn LFA reist zum Ligaspiel bei Esbjerg fB. Außerdem spielt man noch zu Hause gegen Brøndby IF, sowie gegen Aalborg BK.

253 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lolland Falster Alliancen im Höhenrausch

ZAT 10, VivaAndi für Lolland Falster Alliancen am 29.07.2010, 22:55

Bei Lolland Falster Alliancen sieht man die Welt (in diesem Fall die aktuelle Tabelle) mit ganz, ganz großen Augen. Der Grund ist das Mometane Abschneiden des Teams von Trainer VivaAndi. Nach dem letzten ZAT, an dem man zwei der drei Spiele gewinnen konnte, steht man auf dem 3. (dritten) Tabellenplatz, gerade einmal zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter vom AC Horsens. Der letzte ZAT begann ganz nach dem Geschmack des Trainers -  gegen den FC Fredericia wurde mit 4:2 gewonnen und mit neuem Selbstvertrauen ging es zum Auswärtsspiel bei Odense BK. Lolland Falster Alliancen spielte hier wieder zum Teil sehenswerten Fußball und konnte die drei Punkte nach einem Klassespiel und einem 3:1 Erfolg mit nach Hause nehmen. Im dritten Spiel gingen den Spielern dann wohl die Kräfte aus, man spielte die erste Halbe Stunde gut mit, dann zeigte Frem Kopenhagen dass diese Saison noch lange nicht vorbei ist und sie in der Tabelle wohl noch einige Plätze gutmachen werden, am Ende stand es 3:0. Am nächsten Spieltag stehen 2 Ligaspiele, sowie das Halbfinale im Pokal an, natürlich hat das Abschneiden in der Liga Priorität. Die Gegner sind Ringkøbing IF, die nach einer schlechten Leistung am letzten ZAT von Platz 1 auf Platz 5 abrutschten, sowie der Spitzenreiter vom AC Horsens. Im Pokal heißt der Gegner Esbjerg fB und der Trainer glaubt fest an das Erreichen des Finales seines Teams.

232 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Nach dem ersten Zat

ZAT 10, Eckbert für Frem Kopenhagen am 29.07.2010, 11:32

Liebe Leser und Liebe Leserin der erste Zat unter dem neuen Cheftrainer ist gespielt und die Meinungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Die einen feiern ihn als Retter, die anderen sind in dieser hinsicht noch Skeptisch. Dabei ist es in der Liga garnicht mal schlecht gelaufen zwei von drei Spielen konnten die Spieler von Frem Kopenhagen nach Hause holen. Im Pokal war mann nicht ganz so Erfolgreich von fünf Spielen nur zwei Spiele gewonnen, darfür auch zwei verloren und ein unendschieden. So kann mann nicht im Pokal spielen. Wir fragten den Trainer:"Herr Eckbert nun sind acht Spiele gelaufen und es konnten nur vier Siege errungen werden dagegen stehen drei Niederlagen und ein Unendschieden was sage sie zu den Leistungen der Mannschaft." Trainer Eckbert:" Es ist richtig das sich die gewonnen Spiele und die verlorenen Spiele in  Waage halten, mann darf aber auch nicht vergessen das noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Die Neuen Trainingseinheiten und die Neue Spieltaktik müssen bei den Spielern erst noch richtig in Fleisch und Blut übergehen. Also ich sehe denn nächsten Zats ruhig endgehen, den das Potenzal für Siege und schönen Fussball ist meiner Meinung nach gut bei der Mannschaft zu erkennen." Soviel vom Trainer Eckbert. Wir sind alle gespannt was der Trainer sich für den nächsten Zat aus gedacht hat. Bis zum nächsten Mal Tschau.

225 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Friske penge til Aalborg !

ZAT 9, Sören Lerby für Aalborg BK am 24.07.2010, 11:21

Es war wieder einmal eine Woche in Aalborg wo viele zufriedene Gesichter zu finden waren. In der Liga bleibt man stark auf Kurs Internationales Geschäft und auch wenn jetzt hinter vorgehaltener Hand schon einige vom Meistertitel sprechen, will Sören Lerby nicht von dem Ziel abweichen und schiebt Lolland als klaren Titelanwärter vor.
Doch in Zukunft möchte man schon ein oder auch mehrere male diesen Pott gewinnen und dafür wurden diese Woche wieder deutlich einige Weichen gestellt. So bekommen die Rotweißen ab der neuen Saison neue Beinkleider und auf der Brust ein neuen Partner, da die Verträge mir Spar Nord und Reebok ausliefen.
Ab sofort liefert Addidas die sportliche Ausrüstung und Maesk wird neuer Hauptsponsor der Nordjylländer, eine finazielle Aufwertung versteht sich da von selbst. Doch was soll mit dem frischen vielen Geld angefangen werden, dazu nahm Sören Lerby nach der Bekanntgabe kurz Stellung.
"Wir stehen ja erst am Anfang eines großen Umbruches von Aalborg BK. Ob nun Spielermaterial, Infrastruktur oder Sicherheiten im Notfall, alles muß noch deutlich besser werden. Und daran Arbeiten wir, um einmal sagen zu können hier im hohen Norden Europas etwas besonderes geschaffen zu haben", so Sören Lerby

193 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wer ist den der Neue

ZAT 9, Eckbert für Frem Kopenhagen am 19.07.2010, 23:15

Ja, liebe Leser nun ist es raus, der Präsiedent unseres Hauptstadtvereins Frem Kopenhagen hat ihn endlich vorgestellt. Wen? Den neuen Cheftrainer, er ist eine solide Erscheinug mit seinen 1.78 meter und mit seinem Blonden Haar passt er auch optisch gut zu uns. Auch wenn er nicht sehr sportlich aussieht, hat er uns doch versichert das er auf dem Spielfeld alles tun wird damit die Spieler in Form kommen. Auf die Frage was nun sein Ziel mit der Mannschaft sei Andwortet er mit einem Lächen:" Erst einmal muss ich die Mannschaft kennen lernen, sehen wie sie untereinander Harmoniert, dann möchte ich auch noch die anderen Trainer mir anschauen und sehen wie sie so spielen lassen. Im grossen ganzen noch eine menge Arbeit für mich aber ich denke das es mit den Klassenerhalt in dieser Spielzeit ein versöhnlichen Abschluss mit den Fans geben könnte, aber bis es soweit ist wird noch viel Wasser den Rhein runter fliessen, wie es ein Sprichwort bei mir zu Hause besagt."

So wird es wohl sein liebe Leser und wir sind gespannt was der neue Traiern aus unseren Jungs rausholt. Wir wünschen ihn auf jeden fall viel Glück.

194 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Sommermärchen bei Lolland Falster Alliancen

ZAT 9, VivaAndi für Lolland Falster Alliancen am 19.07.2010, 22:16

Bei Lolland Falster Alliancen geht es weiter bergauf. Nach dem letzten ZAT machte das Team von Trainer VivaAndi einen Platz in der Tabelle gut und ist nun auf dem (nie gedachten) 5. Platz angekommen und nach oben fehlt nicht gar nicht mehr soviel. Wenn die Teams vor Lolland Falster Alliancen etwas straucheln und Lolland die Chance nutzen kann, könnte es die erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte werden - vielleicht sogar mit der Krönung, der Qualifikation für einen internationalen Startplatz in der kommenden Saison.
Am letzten ZAT gelangen Lolland drei Siege aus drei Spielen, im Spiel gegen Esbjerg fB gelang ein müheloser 3:0 Heimsieg, auch gegen Lyngby BK ging das Konzept des Trainers auf und man gewann mal auswärts mit 3:1. Zum Schluss gab es noch einen 2:0 Erfolg über Bröndby IF zu bestaunen.
Am nächsten ZAT dann stehen wieder drei Spiele auf dem Plan und die Gegner sind nicht leichter als die des letzten ZATs. Im einzigen Heimspiel des ZATs geht es gegen den FC Fredericia schon um viel. Aber auch in den beiden hintereinander anstehenden Auswärtspielen gegen Odense BK und Frem Kopenhagen sollte mindestens ein Punkt geholt werden. Mal sehen was rauskommt...

196 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige123Nächste »