Jyllandsposten (2013-1)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 20 Wörter 0,2TK, ab 80 Worten 0,3 Punkte TK und ab 120 Worten sogar 0,4TK Bonus!

« Vorherige12345Nächste »

Spiel, Satz, Aus ...

ZAT 12, tick für Odense BK am 22.04.2013, 08:05

"Das wird nix" hörte man Tick heute morgen vor sich hin brummeln als er hastig mit dem Taschenrechner alle möglichen Konstalationen durchrechnete. "Am Ende fehlen mindestens 0,1 um vorne mitzumischen. Da rächt es sich, 2-3 Wochen keinen Pressesprecher gehabt zu haben."

Ob es am Ende noch für einen internationalen Startplatz reichen wird, bleibt fraglich. "Ich rechne mit 0 Punkten aus 3 Spielen. Das heißt wir werden ordentlich Plätze verlieren. Alles in allem war es aber eine tolle Saison die hoffentlich einen guten und verdienten Meister finden wird."

Viva Odense BK!

103 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Spitz auf Knopf

ZAT 12, Louis-Philippe Baron de Chabernaque für Esbjerg fB am 21.04.2013, 18:36

Meisterschaft, Internationaler Wettbewerb, Pokal ... der dänische Fußball elektrisiert die Massen - zumindest die dänischen, denn überall werden am morgigen Spieltag Entscheidungen fallen, aber fast nirgendwo lassen sich Favoriten ausmachen. Nur in der Abstiegsfrage sind alle Antworten gegeben.
Während in der Liga mindestens zwei Mannschaften um die Meisterschaft buhlen, nämlich Vizemeister Brøndby und Aufsteiger (!) Brønshøj, kämpfen noch vier Vereine um die darunter liegenden Plätze, die zum Einzug in die so genannte Europa-League berechtigen - jeweils also 50% Chance für die beteiligten Mannschaften, von denen allerdings zwei dann ganz leer ausgehen werden.
Der amtierende Meister Esbjerg fB, so ihr Trainer PhiLou, werde alles dafür tun, nicht das Los dieser beiden ziehen zu müssen, denn auf eine Qualifikation via Landpokalen will man sich nicht verlassen: "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.", beendete der Phrasenfranzose die heutige Abschlusspressekonferenz.

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hoffen und Bangen!

ZAT 12, Longo666 für Silkeborg IF am 19.04.2013, 10:09

Wenn man Fan von Silkeborg IF ist muss man das wohl! Weil der Verein zum ersten mal wohl nicht International spielt seit der Trainer Longo666 heisst! Und das ist schon ne lange Zeit! Der Trainer meinte nur dazu:" Unsere Ausgangslage sieht zwar nicht rosig aus aber rechnerisch ist es noch möglich aber wir wollen erstmal nur auf uns schauen und alles mögliche dafür tun gegebenenfalls das Wunder zu schaffen! Unsere Hausaufgaben sind gemacht die Gegner analysiert und meine Mannschaft gut Vorbereitet! So oder so wir wollen den Fans ein versöhnliches Ende bescheren und so oder so mit den Fans feiern! Das hörte sich zwar für meine Mannschaft komisch an wo ich ihnen es mitgeteilt hab weil sie den Einwand hatten das sie vielleicht nicht in der Laune wären wenn es nicht klappt oder sie verlieren aber der Einwand zählt nicht! Wir haben zwar nicht den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben aber den haben wir sicher! Und unsere Fans haben nach dieser Turbolenten Saison es verdient sie haben uns immer unterstützt und nach vorn getrieben! Ich bin auch sehr gespannt wer Meister wird da ist ein Kampf entbrannt der nicht spannender sein könnte! Ich freu mich drauf! Und ich bin stolz in so einer starken Liga mitspielen zu dürfen! Hier kann jeder Jeden schlagen und es gibt keine Abos auf Titel! Wir hatten klasse Saisons hier und eines kann ich verraten! So lange ich nicht Meister werde bleibe ich hier! Wer weiss vielleicht ja für immer!" Und da verschwand der Trainer lachend aus der Presse Box!

268 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Wunden sind tief, sehr tief...

ZAT 12, _theOne für FC Midtjylland am 15.04.2013, 19:26

...ja, sogar zu tief???

Midtjyllands Trainer _theOne ist ein harter Leitwolf, und weiss, was Schmerzen bedeuten.
(So verpasste er früher schon zwei Mal knapp die Meisterschaft .Damals noch mit Schaffhausen in der Schweiz).
Doch was er heute erlebte, hat auch sein Hint....ähm Herz zum bluten gebracht:
Trotz einem 3:2 Auswärtssieg rutschte man auf den fünften Tabellenplatz ab.Schuld daran: der Bronshoj BK. Waren es letzte Woche durch Odensee noch fünf Gegentore zuhause, stach oberlurch's Team sieben Mal mitten ins Herz der Wölfe - gleichbedeutend eines Herzstillstandes.
Und so meinte Trainer _theOne  an der anschliessenden Pressekonferenz mit leiser Stimme:
"Mir fehlen momentan die Worte...(kopfschüttel)....eine so bittere Pille haben wir wohl noch nie bekommen. Und somit ist für uns die Saison zuende, nachdem wir so lange gut dastanden. Es tut mir leid für all unsere Fans, die uns so gut in diesem Jahr unterstütz haben..." und verschwand danach in der Kabine.

Nun, wir wissen, wie _theOne's Geschichte in Schaffhausen endete:Nachdem er zweimal knapp den Kürzeren zog und Schmerzen verspürte, verliess er die Schweiz, mit der Hoffnung, nicht noch einmal eine solche Erfahrung machen zu müssen...

...doch scheinen die heutigen Wunden tiefer zu sein als je zuvor. Entsprechend  lass man dann wenige Stunden später auf seinem Twitterprofil:
"Zum Glück bin ich nächste Woche in Bolivien, hab da kein Internet und kann das Saisonfinale nicht mitverfolgen...und hab genug Zeit, um mir Gedanken zu machen, ob die Zeit für mich bei Midtjylland und in Dänemark abgelaufen ist."

269 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mal einen rausgehauen...

ZAT 11, Louis-Philippe Baron de Chabernaque für Esbjerg fB am 15.04.2013, 16:15

Louis-Philippe Baron de Chabernaque, seines Zeichens Trainer der Esbjerg fB, war auf der Pressekonferenz nach dem letzten Spieltag enorm erleichtert: Zum ersten Mal in dieser Saison zeigten die Westjüten ihre Spielstärke und gewannen alle drei Partien, wobei sie insbesondere beim heimstarken Frem aus Kopenhagen ihre vielleicht beste Saisonleistung feiern konnten. "Nun, ob vier Gegentore den Gebrauch von Superlativen zulassen, möchte ich schon in Frage stellen, aber was wir in der zweiten Halbzeit geleistet haben... Da habe ich mich als Trainer natürlich sehr gefreut. Zu Hause war der Kasten ja Gott sei Dank zweimal vernagelt."
Auf der heutigen Pressekonferenz war dem Coach dagegen die Freude nicht mehr anzumerken: "Ich bin mit der Trainingswoche insgesamt nicht sher zufrieden; meine Jungs denken teilweise schon, dass sie den Einzug in die EuropaLeague geschafft hätten, obwohl noch sechs Spiele folgen. Das ist bedauerlich und wird sich hoffentlich nicht rächen."

154 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es wird Schwer!

ZAT 11, Longo666 für Silkeborg IF am 15.04.2013, 12:05

Silkeborg IF nächste Saison nicht International vertreten? Wenn es nach dem Trainer Longo666 geht ist es noch nicht ganz entschieden!" Wir sind zwar auf die Unterstützung von anderen Vereinen angewiesen aber wer weiss? Am Ende wird abgerechnet! Wir geben auf jeden Fall nicht auf und versuchen alles noch die Kleine Chance die da ist zu nutzen und wenn es nicht klappen sollte dann müssen wir halt in den sauren Apfel beissen und die nächste Saison neu angreifen! Aber bis dahin sind es noch 6 Spiele und das sind eine menge Punkte die man noch holen kann! Meine Mannschaft ist fit und motiviert und brauch sich nicht zu verstecken! Wir haben keinen Druck mehr wir können nur noch gewinnen weil der Abstieg nicht zur Debatte steht! Man kann an dieser Saison gut sehen wie stark die Liga ist und International jetzt auch die Früchte geerntet werden können! Wir sind leider nicht mehr dabei aber ich drück den anderen Mannschaften die Daumen! Und wer weiss vielleicht bleibt ja auch noch die Hintertür Pokal für uns offen wenn eine Mannschaft den Pokal holt und schon International spielt! Wir werden es am ende wissen!"

202 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Titel Ade - das tut weh

ZAT 11, _theOne für FC Midtjylland am 15.04.2013, 04:19

Lange hat man vorne mitgespielt und gekämpft, doch nun ist es Tatsache: Der FC Midtjylland wird diese Saison nicht den Meisterpokal in die Lüfte stemmen.
Besonders das Heim 5:5 gegen Odensee am letzten Spieltag tut enorm weh, sodass man sich nun sputen muss, um am Schluss überhaupt international spielen zu können. Den die Punktereserven schwinden trastisch, was auch Trainer _theOne weiss:
"Jetzt wird es hart für uns. Lange sah es so aus, als ob wir mit Brondby den Meister untereinander ausmachen. Brondby bleibt Favorit, doch uns hat es leider in den letzten Spielen erwischt. Nach den märchenhaften Wochen zwischendurch haben wir den Tritt verloren, was schon weh tut." 
Ob man ihn wieder findet?
Einfach wirds bestimmt nicht. Besonders auch darum, weil man zuhause einen direkten Verfolger erwartet. Die Bienen aus Bronshoj werden den Wölfen versuchen, in ihr Hintern zu picksen...

149 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schwache Vorstellung

ZAT 11, tick für Odense BK am 14.04.2013, 19:14

Eine schwache Vorstellung hat Odense BK in den letzten Partien abgeliefert, betrachtet man die Punkteausbeute. Aber in Wirklichkeit war es teilweise eine ganz starke Leistung von Ticks Mannschaft. Vor allem das 5:5 beim FC Midtjylland war sehr ärgerlich. "Wer 5 Tore auswärts schießt hat einen Sieg verdient" so Trainer Tick enttäuscht nach dem Spiel. "Aber wenigstens konnten wir einen Punkt entführen." Damit ist auch die Chance auf einen internationalen Startplatz im kommenden Jahr sehr unwarscheinlich geworden. "Wir werden denoch alles versuchen um noch einmal in die Nähe der Spitzenplätze zu gelangen." Und die dazu müssen die beiden Heimspiele auf jeden Fall gewonnen werden. Auf gehts Odense BK!

121 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Den Blick weit voraus!

ZAT 11, Sören Lerby für Brøndby IF am 14.04.2013, 07:58

Wer sich dieser Tage als Brøndby Fan zu erkennen gibt, dem wird meist mit einem sanften Lächeln entgegen gekommen. Es läuft bei den Blaugelben, noch immer ist man in allen Wettbewerben
vertreten und die eins so gähnend leere Kasse des Vereins füllt sich zusehends.
Da Brøndby IF aber nun einmal kein Bankhaus ist und jeder weiß das Geld die Konjunktur anheizt, hat man nun seine Hausaufgaben für die kommende Saison erledigt.
Wir konnten heute mit unserem Chefscout Pelle Andreson über die neuen Jungs sprechen, die da so kommen werden.


Blå gul Sports Mikrofon: Pelle, keine Pressekonferenz sondern ein Exklusivinterview über die neuen Spieler, normal ist das sicherlich nicht oder?

Pelle Anderson: Was ist den bei Brøndby schon normal bitte.

Blå gul Sports Mikrofon: Magst du uns bitte einmal deinen Auftrag bekannt geben, mit dem Sören Lerby dich auf die Suche geschickt hatte?

Pelle Anderson: Na klar, es wird ja einen Umbruch geben und Sören erzählte mir klar wo er gestandene Jungs haben wollte und wo wir welche suchen sollten die noch viel Luft nach oben haben.

Blå gul Sports Mikrofon: Dann fange doch bitte mit den gestandenen Jungs an.

Pelle Anderson: Zu erst wollte Sören einen Innenverteidiger der jung ist und bereits Klasse hat. Hier sind wir in Süddeutschland fündig geworden und konnten Jannik Verstergaard für uns
gewinnen. Dieselben Vorgaben hatten wir für die Suche eines Stürmers und hier konnten wir in der Nachbarschaft wildern. Andreas Cornelius kommt vom FC zu uns, somit konnten wir hier zwei richtige Kracher an uns binden!

Blå gul Sports Mikrofon: Heftig und einfach Klasse und was kommt sonst noch so?

Pelle Anderson: Sören wollte drei weitere Spieler um das Mittelfeld aufzustocken und hier mehr Alternativen zu haben. So holten wir Steliano Filip von Dinamo Bukarest, Patrick Olsen von Inter Mailand und Philip Hellquist von Assyriska FF zu uns. Alle drei haben richtig Potenzial und noch ordentlich Luft nach oben und ich bin wirklich sehr gespannt, wie sie sich bei uns entwickeln.



345 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wenn man nicht Meister wird, ja dann ist man selbst schuld

ZAT 10, _theOne für FC Midtjylland am 08.04.2013, 13:52

Nach zwei traumhaften Wochen sowohl national wie auch international musste man am letzten Spieltag herbe Rückschläge in Kauf nehmen. Zuerst erwischte es einen im Cup, wo man leider wegen zu vielen Krankheitsausfällen, "ja momentan geht das Fieber bei uns rum", gar nicht antreten konnte.
Auch international konnte man leider keine entscheidenden Aktzente setzten, sodass es in der letzten Runde spannend wird, wer die KO-Runden erreicht. 
Und in der Meisterschaft Dänemarks? 
Nun, da hat man den Platz an der Sonne an Brondy abgeben müssen. Ein 0:0 zuhause gegen Silkeborg war zu wenig, und so konnte Brondby an einem vorbeiziehen. Die Analyse von Trainer _theOne war dabei höchst interessant:
"Wenn wir dieses Jahr nicht Meister werden, dann haben wir uns selber geschlagen. Einmal das 3:3 in der Vorrunde gegen Tabellenschlusslicht Nordsjealland, und jetzt dieses 0:0 gegen Silkeborg zeigt unser Unvermögen, und das in Spielen, die eigentlich diskussionslos gewonnen werden müssten. Wir müssten mindestens vier Punkte mehr auf dem Konto haben", weiss _theOne zu wissen.

178 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345Nächste »